Erfolgreiche Seed-Finanzierung für FinTech Cadeia

Für die Entwicklung einer digitalen Plattform für komplexe Finanzprodukte konnte Cadeia in einer ersten Finanzierungsrunde eine siebenstellige Summe einsammeln.

03. November 2021 — Das B2B FinTech Startup Cadeia mit Sitz in München und Berlin konnte in einer ersten Finanzierungsrunde eine siebenstellige Summe für die Entwicklung einer digitalen Plattform zur effizienteren Strukturierung, Emission und Abwicklung komplexer Finanzprodukte einsammeln. Neben dem Blockchain-Pionier Bank Frick aus Liechtenstein beteiligten sich u.a. auch die deutschen Blockchain-Frühphaseninvestoren Blockrocket und coinIX sowie weitere private und institutionelle Geldgeber aus der DACH-Region.

Author: Constantin Ketz, Co-Founder (c.ketz@cadeia.co)

Cadeia bietet mit seiner Digital Services Platform (DSP) eine ganzheitliche und innovative Lösung für Emittenten wie auch Investoren komplexer Finanzprodukte. Hierzu zählen bspw. Banken, Asset Manager, Versicherungen oder auch Pensionskassen.

Emittenten erhalten die Möglichkeit, auf einer Plattform den gesamten Lebenszyklus komplexer Finanzprodukte von der Strukturierung, über die Emission und die Distribution bis hin zum Servicing und Reporting sowie der finalen Abwicklung kosteneffizient und sicher zu organisieren. Hierbei profitieren Emittenten von einer proprietären und Blockchain-agnostischen Smart Contract Engine (SCE). Diese ermöglicht es, komplexe Finanzprodukte durch Smart Contracts auf einer Blockchain abzubilden und neben der Übertragung digitaler Wertpapiere auch die dazugehörigen Zahlungsströme automatisiert und regelbasiert zu steuern.

Investoren, auf der anderen Seite, profitieren nicht nur von einer technologisch gesteigerten Transparenz sowie höherer Abwicklungsgeschwindigkeit, sondern auch von geringeren Transaktionskosten. In Echtzeit bereitgestellte Informationen zu den über die Plattform emittierten Finanzprodukten gewährleisten eine verbesserte Datenlage und Analysemöglichkeiten. Darüber hinaus bieten automatisch erstellte Audit Trails und Compliance-Nachweise Investoren aber auch Emittenten eine erhöhte regulatorische Sicherheit.

Mit der Vision einer skalierbaren und integrierten B2B-Kapitalmarktplattform auf dem Fundament effizienter verteilter Datenbanktechnologien konnte das Gründer-Team rund um die zwei Geschäftsführer, Patrick Hartl und Rolf Steffens, einen exklusiven Kreis an Seed-Investoren, angeführt von Bank Frick, Blockrocket und coinIX, überzeugen.

Das frisch eingesammelte Kapital wird vorrangig in die technologische Weiterentwicklung der digitalen Kapitalmarktplattform sowie in den Aufbau des Berliner Technologiestandorts fließen. Auch der funktionale Fokus der Plattform auf Verbriefungs-transaktionen (ABS, MBS, etc.) soll in den kommenden Monaten für interne Tests bereits auf andere Finanzprodukte (z.B. syndizierte Kredite, Anleihen) ausgeweitet werden.

Eine erste vollumfänglich auf einer öffentlichen Blockchain laufenden ABS-Transaktion, inkl. vollautomatisierter und regelbasierter Steuerung aller Zahlungsströme, ist bereits mit einer Privatbank aus der DACH-Region in Vorbereitung.

Patrick Hartl (Geschäftsführer, Cadeia) äußerte sich begeistert über den diversen und gleichzeitig komplementären Kreis an Investoren: „Ich bin davon überzeugt, dass wir ein starkes und motiviertes Team aus Business Angels und institutionellen Investoren zusammenstellen konnten, das Cadeia nicht nur mit Kapital, sondern auch mit großem Know-How und einem belastbaren Netzwerk zu Kunden und Partnern unterstützen wird.“

Melanie Mündle (CFO, Bank Frick) zeigte sich sehr erfreut über die Erreichung des ersten Meilensteins auf dem Weg zur führenden digitalen Verbriefungsplattform: „Wir sehen den erreichten Meilenstein von Cadeia mit doppelter Freude: einerseits weil klar wird, dass die Vision von Cadeia an Realität gewinnt und andererseits, weil Cadeia’s Plattform die Administration des gesamten Lebenszyklus von Verbriefungstransaktionen für alle Marktteilnehmer radikal vereinfacht.“

Benjamin Horvath (Geschäftsführer, Blockrocket) betonte die hohe Bedeutung der durch Cadeia erreichten Produkttransparenz für den Markt wie auch das Geschäftsmodell selbst: “Cadeia bietet Emittenten von Finanzprodukten nicht nur signifikante Kostenvorteile, sondern Investoren auch eine bisher nicht erreichte Transparenz über die Qualität dieser Produkte — und das nicht nur einmal bei Emission, sondern dynamisch während der gesamten Laufzeit der Produkte. Wir sind überzeugt davon, dass Cadeia’s Lösung einen Industriestandard setzen wird und freuen uns, das Team auf seiner Reise begleiten zu dürfen.”

Susanne Fromm (CEO, coinIX) hob abschließend die Hohe Bedeutung verteilter Datenbanktechnologien für die Entwicklung des traditionellen Finanzsektors hervor: “Blockchain-basierte Prozesse für den traditionellen Finanzsektor sind einer der Bereiche, in denen wir schon zeitnah erhebliches Wachstumspotential sehen. Cadeia ist genau an dieser Schnittstelle aktiv, hilft diese beiden Welten zu verbinden und die nächste Stufe der Digitalisierung zu ermöglichen.”

_________________________________________________________________

Über Bank Frick

Bank Frick (www.bankfrick.li) ist spezialisiert auf Banking für Intermediäre. Die liechtensteinische Bank bietet ein voll integriertes Angebot an Classic- und Blockchain-Banking-Dienstleistungen. Zu ihren Kunden gehören insbesondere Fintechs, Vermögensverwalter, Zahlungsdienstleister, Family-Offices, Fondspromotoren, Pensionskassen und Treuhänder. Die Bank ist seit der Gründung 1998 familiengeführt und verfolgt einen unternehmerischen Ansatz. Die Bank beschäftigt am Standort Balzers über 160 Mitarbeitende und betreibt eine Niederlassung in London, Grossbritannien.

Über Blockrocket

Blockrocket (www.blockrocket.io) ist ein Accelerator und Seed Investor in Blockchain-Startups. Wir sind in Deutschland ansässig, investieren aber weltweit mit Ticketgrößen zwischen € 100.000–500.000. Zusammen mit unserem Venture Capital Partner, der Blockchain Founders Group (www.blockchain-founders.io), haben wir uns auf Startups spezialisiert, die sich noch vor dem Product-Market Fit befinden.

Über coinIX

Die coinIX GmbH & Co. KGaA (www.coinix.capital) mit Sitz in Hamburg wurde 2017 als Beteiligungsgesellschaft gegründet, um Expertise im Bereich Blockchain und Kryptowährungen, bei der Analyse, dem Erwerb und der Verwahrung digitaler Assets aufzubauen und Investitionen in diesem Sektor zu tätigen. Das coinIX-Team besteht aus Spezialisten mit langjähriger Erfahrung im Asset Management, Venture Capital und in der Analyse von neuen Technologien. Aktuell ist die Gesellschaft in über 40 klassische Kryptowerte, Token-Projekte (z.B. SAFTs) und weitere Beteiligungen an verschiedenen Blockchain-Startups in den dezentralen Märkten investiert. Die Aktien der Gesellschaft sind in den Freiverkehr der Börse Düsseldorf, der Börse Berlin und München einbezogen (ISIN DE000A2LQ1G5).

Über Cadeia

Cadeia (www.cadeia.co) ist ein Finanztechnologieunternehmen mit der Vision globale Kapitalmarkttransaktionen und -produkte sowohl für Emittenten als auch Investoren sicherer und effizienter zu gestalten. Auf Basis neuartiger verteilter Datenbanktechnologien entwickelt und betreibt Cadeia eine digitale Plattform für die effiziente Strukturierung, Emission und Abwicklung komplexer Finanzprodukte (bspw. Asset Backed Securities, syndizierte Kredite oder Anleihen) sowie die automatisierte und regelbasierte Steuerung der damit zusammenhängenden Zahlungsströme. Das Angebot richtet sich unter anderem an Banken, Asset Manager, Versicherungen oder Pensionsfonds.

Cadeia offers a digital platform for complex financial products, defining a radically new way of deal structuring and execution for issuers and investors.

Cadeia offers a digital platform for complex financial products, defining a radically new way of deal structuring and execution for issuers and investors.